Sperenberg - Lob für Medizin und Pflege

Bereits zum zehnten Mal fand am Freitagabend der Neujahrsempfang der Gemeinde Am Mellensee statt. In diesem Rahmen sollten vor allem die Berufe rund um die Medizin und Pflege gewürdigt werden.

Sperenberg. Unter dem Motto „Gesundheit und Soziales“ fand am Freitagabend der Neujahrsempfang der Gemeinde Am Mellensee im Hotel „Märkischer Landmann“ in Sperenberg statt. Der Neujahrsempfang fand bereits zum zehnten Mal statt und wird in jedem Jahr Ende Januar oder Anfang Februar unter einem anderen Motto geplant. Eigentlich als Empfang des Bürgermeisters. Frank Broshog allerdings war erkrankt, so dass er nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Vertreten wurde der Bürgermeister deshalb von Maik Tscherwinka, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung.

Gesangsgruppe Acht im Einklang trat wiederholt auf

Der offizielle Teil mit Reden von Maik Tscherwinka und der CDU-Bundestagsabgeordneten Jana Schimkewurde durch Beiträge der Gesangsgruppe Acht im Einklang untermalt. Das Ziel der Veranstaltung sei die Würdigung von Berufen der Medizin und der Pflege sowie deren Wertschätzung und Anerkennung, so Maik Tscherwinka, der auf konstruktive Gespräche und Diskussionen im Anschluss hoffte.

Zu Gast waren Vertreter einiger ambulanter Einrichtungen der Gemeinde und von Arztpraxen sowie mehrere Gemeindevertreter und Ortsvorsteher. Zu den Ehrengästen am Freitagabend zählten neben Jana Schimke noch Johannes Ferdinand, Beigeordneter des Landkreises Teltow-Fläming, und der CDU-Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum. Von Melanie Breitkopf

Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung, 04.02.2019

Abgeordnete

Danny Eichelbaum MdL
Landtag Brandenburg, WK 23
zur Homepage
u eichelbaum
Dr. Dietlind Tiemann
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 60
zur Homepage
dietlindtiemann
Jana Schimke
Mitglied des Deutschen Bundestages, WK 62
zur Homepage
janaschimke

Ihre Nachricht







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok